Allgemeine Verkaufsbedingungen

 

  1. Geltungsbereich:
  2. Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Angebote, Lieferungen und Leistungen, es sei denn, wir haben uns ausdrücklich schriftlich mit einer abweichenden Regelung einverstanden erklärt.
  3. Es wird davon ausgegangen, dass diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen dem Käufer bekannt sind: In Ermangelung einer Reaktion innerhalb von acht Tagen nach der ersten Kenntnisnahme gelten diese als akzeptiert und zwar auch für zukünftige Kaufvereinbarungen.
  4. Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen haben absoluten Vorrang vor den Bestell- und/oder Kaufbedingungen des Käufers, auch wenn diese das Gegenteil voraussetzen.
  5. Im Falle eines Zahlungsverzugs behält sich der Verkäufer das Recht vor, seine Leistungen ohne Abmahnung zu annullieren, unabhängig davon, ob diese sich aus dem vorliegenden oder aus früheren oder nachfolgenden Verträgen ergeben, und diese vorbehaltlich erst wieder aufzunehmen, wenn die Zahlungen wieder regulär erfolgen.
  6. Etwaige, auch partielle Zahlungsverzögerungen seitens des Kunden am Fälligkeitstag berechtigen uns, den Vertrag automatisch und von Rechts wegen zu annullieren.
    Die Mitteilung dieser Annullierung kann auf jede rechtsgültige Weise erfolgen. Die Verzugszinsen sowie die Pauschalvergütung bleibt uns der Käufer unabhängig von der Annullierung des Verkaufs schuldig.
  7. Die Ausstellung und/oder Annahme von Wechseln oder anderen verhandelbaren Dokumenten stellt keine Prolongation und keine Abweichung von den Verkaufsbedingungen dar.
  8. Für alle Rechtsansprüche im Zusammenhang mit diesen Rechnungen oder Verträgen sind die Gerichte von Gent zuständig. Der Verkäufer kann die Rechtsansprüche jedoch auch am Gericht des Wohnsitzes vom Schuldner anhängig machen.
  9. Annullierung von Aufträgen: Annulliert der Käufer einen Auftrag, ist er verpflichtet, alle vor der ausgeführten Annullierung gemachten Kosten zu tragen.
  10. Die Farbechtheit der Tintenfarben wird nicht garantiert. Eine Abweichung darf niemals zur Ablehnung der Kaufwaren noch die Bitte um Preisminderung rechtfertigen.
  11. Bei der Herstellung von Taschen oder gleichwertigen Produkten gilt eine Menge von 2 % schlechter Exemplare als normal. Darüber hinaus wird eine Abweichung von mehr oder weniger 10 % auf die bestellte Menge immer vom Käufer akzeptiert. Diese Abweichung beträgt 25 % bei Bestellungen von 10.000 Stück und 35 % bei Bestellungen von 5.000 Stück und weniger. Nach Gewicht verkaufte Produkte werden brutto für netto in Rechnung gestellt.
  12. Die Farbtöne von Kunststoff und Papier sowie von Non-woven können von Produktionslauf zu Produktionslauf variieren. Wir können uns nicht verpflichten, immer die gleiche Qualität und Reinheit wie bei den Mustern zu liefern. Eine leichte Abweichung in Form, Qualität oder Dicke rechtfertigt in keiner Weise eine Reklamation oder Annahmeverweigerung.
  13. Der zulässige Spielraum nach oben und unten bezüglich der Dicke beträgt für alle unsere Produkte 15 %, die Längen- und Breitentoleranz bis zu 25 mm.
  14. Reklamationen oder Beschwerden jeglicher Art sind unmittelbar nach Erhalt der gelieferten Ware anzugeben. Reklamationen sind innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der gelieferten Ware per Einschreiben einzureichen.
  15. Die Nichtzahlung von Rechnungen am Fälligkeitstag verpflichtet den Käufer, von Rechts wegen und ohne Abmahnung auf den Rechnungsbetrag Verzugszinsen entsprechend dem Diskontsatz der Nationalbank in Höhe von 8,5 % und mit einem Mindestsatz von 8 % pro Monat zu zahlen und dies ab Rechnungsdatum sowie eine Pauschalvergütung von 20 % auf den Rechnungsbetrag bei einem Mindestbetrag von 50,- Euro.
  16. Mit der Bestellung erklärt sich der Kunde einverstanden, die von uns gelieferte und im Namen des Kunden bedruckte Ware als Aktions- und Werbematerial zu verwenden.
  17. Eine verspätete Lieferung kann nicht zu einer Schadensersatzzahlung oder einer Annahmeverweigerung der Ware führen.
  18. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers. Alle Risiken gehen zu Lasten des Käufers. Die geleisteten Anzahlungen verbleiben beim Verkäufer zum Ausgleich möglicher Verluste bei Weiterverkauf.